Plätzchen

Die beste Jahreszeit für Kekse ist die Weihnachtszeit. Dann gibt es Vanillekipferln, Zimtsterne, Lebkuchen und viele andere Plätzchenrezepte. Plätzchen sind eine Art kleiner Kuchen, gebacken aus einem meist knusprigen Teig. Am Ende der Seite finden Sie leckere Plätzchenrezepte.

Mürbeteig ist der ideale Stoff, aus dem man Plätzchen herstellen kann. Das Prinzip ist ganz einfach und immer dasselbe: den Teig dünn ausrollen (etwa 0,5 cm), beliebige Formen ausstechen, Glasur oder Verzierung je nach Sorte vor dem Backen oder hinterher auftragen. Bei Lebkuchen wird der Teig etwa 1cm dick ausgerollt. Welchen Teig Sie verwenden müssen sehen Sie bei den einzelnen Plätzchenrezepten. Dann werden die Plätzchen mit verschiedenen Formen ausgestochen und im Rohr gebacken. Für Zimtsterne werden, wie der Name schon sagt, Sternformen verwendet.

Sonst gibt es noch sehr viele andere Ausstechformen. Plätzchen werden bei zwischen 150° und 200°C gebacken.

Sie können die Plätzchenrezepte natürlich nach belieben variieren und verschieden formen oder glasieren, wie z.B. Rosa Herzen zum trauten Tee zu zweit, Sterne zu Weihnachten, Häschen zu Ostern. Mit sanft gefärbtem Zuckerguss vornehm und zart oder lieber bunt und knallig, mit intensiv gefärbter Zuckerglasur. Mit Schoko- oder Zuckerstreuseln, mit Nüssen, Krokant du kandierten Früchten geschmückt – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Rezept Anisplätzchen

Zutaten

150 g Weizenmehl (Type 550)
100 g Stärkemehl (Typ Maismehl)
200 g Zucker
3 Eier
1 Vanilleschote
10 - 15 g Aniskörner
1 Pr Salz

Zubereitung

Eier mit Hilfe der Küchenmaschine schaumig rühren.
Zucker und Vanillemark zugeben bis eine dickliche Masse entsteht.

Den Anis im Mörser Feinmahlen.
Weizenmehl, Speisestärke und Anis unter die Masse rühren.
Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backblech (nicht zu eng) setzen.

Über Nacht in einem warmen Raum trocknen lassen.
Am nächsten Tag das Backrohr auf 140° C vorheizen.
Ca. 35 min backen.

Lagerung

Nach ca. 1 Woche entwickelt sich das beste Aroma für die Anisplätzle...
In Blechdosen lagern...

 

 

Rezept Ausstecherle


Zutaten:


500 g Mehl
250 g Butter
3 Eier
180 g Zucker
1 - 2 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Das Backrohr auf 170 - 180° C vorheizen.
Eier, Zucker und Butter mit der Küchenmaschine Schaumigschlagen.

Das Mehl unterheben und den Teig zusammenkneten.
1 h im Kühlschrank, abgedeckt mit einer Folie, rasten lassen.

 

 

Rezept Bärentatzen



Zutaten:


200 g Butter
100 g Puderzucker
50 g Schokolade (Typ Zartbitter)
150 g gemahlene Mandeln
300 g Mehl
3 EL Süße Sahne
150 g Schokoladenglasur (Typ Dunkel)



Zubereitung der Bärentatzen:

Das Backrohr auf 200° C vorheizen.
Die Schokolade im Wasserbad unter Rühren zum schmelzen bringen und die Sahne zugeben.

Butter und Zucker mit Hilfe der Küchenmaschine schaumig schlagen, geriebene Mandeln und das Mehl zugeben.
Zu einem Teig verarbeiten.

Teigteile in die Förmchen pressen.
Im Ofen die Tatzen für ca. 15 min auf der Mittelschiene backen und auf dem Küchengitter, abkühlen lassen.

Die Schokoglasur nach Anleitung herstellen und die Tatzen halb reintauchen.
Für ca. 15 h abkühlen lassen.

Tipp

Die Zutaten für die Bärentatzen, bitte mit der Waage genau abwiegen...

 

 

Rezept Bethmännchen



Zutaten:


100 g ganz Mandelkerne
250 g Marzipan (Typ: aus der Rohmasse)
50 g Puderzucker
30 g Mehl
1 Ei
2 EL Süße Sahne

Zubereitung

Das Backrohr auf 150° C vorheizen.
Die ganzen Mandeln im kochendem Wasser blanchieren und danach die Haut abziehen.

Nach dem Abkühlen, die Mandeln halbieren.
Eiweiß, Zucker, Mehl und Marzipan in eine Schüssel geben, mit der Küchenmaschine diese Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Mit feuchten Händen Kugeln formen, das Backblech mit Backpapier auskleiden.
Die Kugeln auf ein Blech geben.
Eigelb und Sahne verquirlen und damit die Kugeln bepinseln.

Je 3 Mandelhälften an das obere Ende des Bethmännchens drücken.
Für ca. 20 min in den Ofen und danach die Kugeln auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Lagerung

Nach ca. 3 - 4 Wochen entwickelt sich das beste Aroma für die Bethmännchen...
In Blechdosen lagern...

Tipp

Die Zutaten des Gebäckes, bitte mit der Waage genau abwiegen...

 

 

Rezept Haferflockenhäufchen


Zutaten:


100 g Butter
1 Tasse Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 Tassen Haferflocken
2 Tassen Mehl
6 - 8 EL Milch

Zubereitung

Das Backrohr auf 180° C vorheizen.
Butter schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker zufügen.

Das Backpulver wird mit dem Mehl vermischt und nach und nach zusammen mit den Haferflocken der Buttermasse zugeben, ebenso die Milch löffelweise unterrühren.
Dies Gebäck als Häufchen auf ein gefettetes Blech geben und ca. 25 min backen.

Lagerung

Nach ca. 1 Woche entwickelt sich das beste Aroma für das Haferflockenhäufchen...

 

 

Rezept Haselnußsplitter



Zutaten:


200 g grob gehackte Haselnüsse
200 g Kuvertüre (Typ Zartbitter)
1 - 2 TL Butter

Zubereitung

Die grobgehackten Haselnüsse in einer Pfanne mit der Butter gut anrösten und danach abkühlen lassen.

Die Kouverture im Wasserbad auflösen und mit den Mandeln vermischen.
Auf eine Backunterlage geben und fest werden lassen.

Lagerung

Nach ca. 1 Tag entwickelt sich das beste Aroma für die Mandelsplitter....

Tipp

Die Zutaten des Gebäckes, bitte mit der Waage genau abwiegen..

 

 

Rezept Lebkuchen



Zutaten:


350 g Honig (Typ Berghonig)
250 g Zucker
2 - 3 EL Wasser
550 g Weizenmehl (Typ 550)
20 g Lebkuchengewürz
1/4 TL Zitronenabrieb
100 g Zitronat
100 g Orangeat
150 g Mandeln
12 g Pottasche
1 - 2 EL Süße Sahne

Zubereitung

Das Backrohr auf 180° C vorheizen.
Im Wasserbad Honig, Zucker und Wasser solange rühren, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben.

Abgekühlt das Mehl und Lebkuchengewürz zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
Orangeat, Zitronat und Zitronenabrieb mit einem Messer Feinwiegen und in den Teig einarbeiten.
Pottasche in der Schlagsahne auflösen und in den Teig einarbeiten.
Die Hälfte der Mandeln grob hacken und in den Teig einarbeiten.

Den Lebkuchen Teig auf die gewünschte Dicke auswellen und mit Schablonen zuschneiden (rund oder eckig).
Die Lebkuchen auf das Backblech geben und für ca. 20 min backen.
Abkühlen lassen und mit der einen Hälfte der verbliebenen Mandeln verzieren.
Mit Zuckerguss oder Schokoguss verzieren.

Lagerung

Nach ca. 1 -2 Wochen entwickelt sich das Aroma für die Lebkuchen zum Optimum.
In Blechdosen lagern...

 

 

Rezept Mandelausstecherle



Zutaten:


350 g Mehl
220 g Butter
2 Eier
100 g Zucker
1 - 2 Päckchen Vanillezucker
125 g gemahlene Mandeln

Zubereitung

Das Backrohr auf 170 - 180° C vorheizen.
Eier, Zucker und Butter mit der Küchenmaschine Schaumigschlagen.

Das Mehl und die Mandeln unterheben und den Teig zusammenkneten.
1 h im Kühlschrank, abgedeckt mit einer Folie, rasten lassen..

 

 

Rezept Mandelmakronen mit Anis und Zimt



Zutaten:


3 Eiweiß
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g gemahlene Mandeln
1/2 TL Zimt
1/4 - 1/2 TL Anis

Zubereitung

Das Backrohr auf 130° C vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Das Eiweiß mit Hilfe der Küchenmaschine sehr Steifschlagen.
Nach und nach Zucker und Vanillezucker zugeben, eine glänzende Masse sollte entstehen.
Mandeln und Gewürze zugeben.

Sofort mit 2 Löffeln Häufchen aus der Masse abstechen, auf das Blech geben und auf der Mittelschiene ca. 50 min trocknen lassen.

 

 

Rezept Mandelplätzchen



Zutaten:


500 g Mehl
250 g Margarine
500 g Zucker
200 g abgezogene Mandeln
2 Eier
1 EL Kakao
1 TL Zimt
Pck Backpulver


Zubereitung

Eier, Zucker und Margarine schaumig schlagen.
Mehl, Kakao und Backpulver nach und nach hinzugeben.

Die Masse gut verrühren.
Zuletzt die abgezogenen Mandeln unterkneten.
Den Teig in ca. 4 cm dicke "Würste" rollen und kalt stellen.
Mit einem scharfen Messer den Teig in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf das

Backblech legen (Backpapier nicht vergessen!).
Hierbei ist zu beachten, dass die Plätzchen um ca. 1/3 aufgehen.
Ca. 15-17 Minuten bei 150°C backen (Ober-/Unterhitze).

 

 

Rezept Mandelsplitter



Zutaten:


100 g Mandelsplitter oder -stifte
150 g Kuvertüre (Typ Zartbitter)

Zubereitung

Die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett gut anrösten und danach abkühlen lassen.
Die Kouverture im Wasserbad auflösen und mit den Mandeln vermischen.
Auf eine Backunterlage geben und fest werden lassen.


Lagerung

Nach ca. 1 Tag entwickelt sich das beste Aroma für die Mandelsplitter....

 

 

Rezept Mokkamakronen



Zutaten:


150 g Schokolade (Typ Zartbitter)
4 Eiweiß
250 g Puderzucker
250 g gemahlene Mandeln
20 g Stärkemehl
4 EL sehr starken Kaffee
60 g Butter


Zubereitung


Das Backrohr auf 150° C vorheizen.
Die Schokolade Feinreiben.
Eiweiß mit Hilfe der Küchenmaschine steif schlagen.

Zucker peu à peu einrieseln lassen.
Mandeln, Stärke, 2 EL Kaffee und 75 g geriebene Schokolade unterheben.
Diese Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben und ca. 60 Häuflein auf 2 Bleche spritzen.

Jeweils ca. 30 min im Ofen trocknen lassen.
Restliche Schokolade im Wasserbad zum schmelzen bringen.
Butter mit Zucker und Kaffee schaumig rühren.

Mit der leicht abgekühlten Schokomasse vermischen.
Jeweils 2 Makronen mit etwas Crème bestreichen und zusammensetzen.

 

 

Zutaten Nougatherzen


200 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter
3 Eigelb
50 - 100 g Nougat
1 Prise Salz


Zubereitung


Das Backrohr auf 180° C vorheizen.
Das Mehl auf eine Unterlage geben und eine Mulde eindrücken.

Salz, Butter und die 2 Eigelbe dazugeben und alles rasch zu einem Teig verkneten.
1 h in die Kühlung stellen.
Danach den Teig dünn ausrollen, kleine Herzen ausstechen und jedes 2. Herz mit Eigelb einstreichen.

Ca. 15 min hellgelb backen.
Nach dem Abkühlen die Herzen ohne Eigelb mit der Nougatmasse bestreichen.
Die Herzen mit Herzen obenauf setzten.

Lagerung

Nach ca. 1 Woche entwickelt sich das beste Aroma der Nougatherzen...
In einer Blechdose aufbewahren.

 

 

Zutaten Nusshäufchen


150 g Butter
1 Pck Vanillezucker
200 g Puderzucker
2 Eier
250 g Mehl
1/2 Pck Backpulver
200 g gemahlene Haselnüsse
ganze Haselnüsse als Verzierung

Zubereitung

Das Backrohr auf 180° C vorheizen.
Mit Hilfe der Küchenmaschine, die Butter schaumig rühren.
Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb zugeben und alles gut miteinander aufschlagen.

Mehl und Milch löffelweise der obige Masse hinzufügen.
Die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben.

Ca. 20 min Backen.
Jedes Häufchen mit einer Haselnuss belegen.

Lagerung

Nach ca. 1 Woche entwickelt sich das beste Aroma für die Nusshäufchen....

 

 

 

Zutaten Nussmakronen

2 - 3 Eiweiß, abhängig von der Größe der Eier
100 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse
1/4 - 1/2 TL Zimt
1 Msp Salz

Zubereitung

Das Backrohr auf 140° C vorheizen.
Das Eiweiß, mit 100 g Zucker, den geriebenen Haselnüssen und eine Prise Salz und Zimt, in der Küchenmaschine sehr steif schlagen.

100 g gemahlene Zartbitterschokolade vorsichtig unterheben.
Mit Teelöffeln Backhäuflein auf das Backblech setzen und ca. 20 - 30 min backen(Mittelschiene) lassen.

Nach Beendigung der Backzeit, den Ofen ausmachen und leicht öffnen. Das Gebäck sollte noch 30 min nachtrocknen.


Lagerung

den vollen Geschmack entwickeln die Nussmakronen ab der 3 Woche...

 

 

Zutaten Pfeffernüsse


20 g Zitronat
20 g Orangeat
2 Eier
220 g Zucker
230 g Mehl
1/2 Pck Backpulver
1/2 TL Zimt
1/4 TL Piment
1 Msp frischgeriebene Muskatnuss
1 Msp frischgemahlener Pfeffer
1 Msp frischgemahlener Kardamom
1/2 Msp Salz

Zubereitung

Zitronat und Orangeat Feinwiegen.
Mit Hilfe der Küchenmaschine Eier und Butter Schaumigschlagen und vorsichtig die restlichen Zutaten unterheben.

Diesen glatten Teig für ca. 30 min in die Kühlung stellen.
Das Backrohr auf 175° C vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Auf dem Backblech den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen, und diese 12 h antrocknen lassen.

Die Pfeffernüsse an der Unterseite ein wenig anfeuchten und danach ca. 15 - 20 min backen.
Die Pfeffernüsse vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

Lagerung

Nach ca. 5 - 6 Wochen entwickelt sich das beste Aroma für die Pfeffernüsse...
In Blechdosen lagern...

 

Zutaten Zimtstern

3 Eiweiß
250 g Puderzucker
275 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
6 cl Zitronensaft

Zubereitung

Das Backrohr auf 150° - 160° C vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Zitronensaft auspressen und durch 1 Feinsieb geben.
Das Eiweiß mit Hilfe der Küchenmaschine (Rührbesen) zu Schnee schlagen.
Puderzucker peu à peu einrieseln lassen, ebenso den Zimt.

4 EL dieser Masse entnehmen.
Die gemahlenen Mandeln vorsichtig unterheben.
Ein wenig Puderzucker auf der Arbeitsplatte verteilen, den Teig auf 6 - 7 mm Höhe verteilen.

Mit einer Sternform Sterne ausstechen und auf das Backblech mit Backpapier vorsichtig setzen.
Zitronensaft und das restliche Eiweiß verschlagen.

Die Zimtsterne damit bestrichen.
In den Ofen für 40 - 50 min schieben.

Lagerung

Nach ca. 2 - 3 Wochen entwickelt sich das beste Aroma für die Zimtsterne.
In Blechdosen lagern.

 

 

Zutaten Zimtmakronen

2 Eiweiß
100 g Zucker
1 TL Zimt
175 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

Das Backrohr auf 170° C vorheizen.
Eiweiß mit Hilfe der Küchenmaschine zu Schnee schlagen.

Zucker und Zimt unterschlagen.
Die Haselnüsse vorsichtig unterheben.
Ca. 15 - 18 min Backen

 

 

Zutaten Plätzchen zum Ausstechen

500 g Weizenmehl (Typ 405)
250 g Zucker
250 g Butter
3 - 4 Eier
1/4 TL Zitronenzeste
1/4 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Nach Lust und Laune:
Schokoglasur

Zubereitung

Das Backrohr auf 200° C vorheizen.
Die Zutaten nacheinander gut zusammenmischen.

Den Teig etwas kaltstellen.
Den Teig auswellen.
Figuren ausstechen, mit Eigelb bestreichen oder nach dem Backvorgang mit Schokoglasur.
Ca. 10 - 15 min backen lassen.


Lagerung

Nach ca. 2 Wochen entwickelt sich das beste Aroma für die Plätzchen.
In Blechdosen lagern...

 

 

Zutaten Rosinenplätzle


100 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
150 g Mehl
100 g Rosinen
0,08 l Rum oder 0,1 l Apfelsaft
1 - 2 TL abgeriebene Orangenschale
1 Msp Nelkenpulver
1 Msp Macis (Muskatblüte)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

5 Stunden die Rosinen mit dem Rum benetzen oder mit Apfelsaft
Den Ofen auf 175° C vorheizen.
Butter,

Zucker und die Gewürze mit der Küchenmaschine schaumig schlagen.
Die Rosinen mit einem Küchensieb gut abtropfen lassen.

Mehl und Rosinen in die Eiermasse einarbeiten.
Das Blech mit Backpapier auslegen und mit Teelöffeln kleine Teighäufen entstehen lassen.

Ca. 10 min backen, diese mit dem Papier vom Backblech ziehen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Zutaten Schokolademakronen


2 - 3 Eiweiß, abhängig von der Größe der Eier
150 - 160 g Zucker
100 g Schokolade (Typ Zartbitter)
1 Msp Salz

Zubereitung

Das Backrohr auf 140° C vorheizen.
Das Eiweiß, mit 100 g Zucker und eine Prise Salz, in der Küchenmaschine sehr steif schlagen.

100 g gemahlene Zartbitterschokolade vorsichtig unterheben.
Mit Teelöffeln Backhäuflein auf das Backblech setzen und ca. 20 - 30 min backen(Mittelschiene) lassen.

Nach Beendigung der Backzeit, den Ofen ausmachen und leicht öffnen. Das Gebäck sollte noch 30 min nachtrocknen.
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen.

Die Makronen auf der Unterseite in die Schokomasse eintauchen und auf einen Küchengitter trocknen lassen.

Lagerung

den vollen Geschmack ab der 3 Woche...

 

 

Zutaten Schokoladen-Spritzgebäck


250 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
1 Pck Vanillezucker
300 g Mehl
200 g gemahlene Mandeln
4 EL Kakao

Zubereitung

Mit Hilfe der Küchenmaschine Butter, Ei, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen.
Restliche Zutaten unterheben und für ca. 2 h in die Kühlung stellen.

Danach das Backrohr auf 200° C vorheizen.
Den Teig in den Fleischwolf geben und mit dem Vorsatzteil ('Tülle') Ringe, Geraden oder 'S'e formen.

Backblech mit Backpapier auslegen und die geformten Plätzchen darauf verteilen.
1 h kühl stellen.
Nach dieser Zeit, das Gebäck ca. 12 - 15 min im Ofen backen.

Lagerung

Nach ca. 1 - 2 Tage entwickelt sich das beste Aroma für das Spritzgebäck...
In Blechdosen aufbewahren...

 

 

Zutaten Spekulatius

200 g weiche Butter
70 g Marzipan (Typ: aus der Rohmasse) oder Marzipan aus eigener Herstellung
120 g braunen Zucker
1 Ei
300 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
1–2 TL Kakao
2 TL Spekulatiusgewürz

Zubereitung

Butter und Gewürze mit einer Küchenmaschine mit Rührbesen Schaumigschlagen.
Danach den Zucker, das Marzipan und das Ei zufügen.

Mehl und Backpulver miteinander gut vermengen, anschließend die blanchierten, feingeriebenen Mandeln (Mandeln blanchieren) beimischen und alles zusammen verkneten.

Den Teig etwa 2 Stunden mit Plastikfolie abgedeckt kaltstellen.
Nach 90 Minuten das Backrohr auf 180° C vorheizen.

Den Teig mit einem Nudelholz auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech auswellen (ca. 3 - 4 mm).
Die Backzeit beträgt ca. 15 Minuten.

 

 

Zutaten Spritzgebäck


250 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
1 Pck Vanillezucker
500 g Mehl
120 - 130 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

Mit Hilfe der Küchenmaschine Butter, Ei und Zucker schaumig schlagen.
Restliche Zutaten unterheben und für ca. 24 h in die Kühlung stellen.

Am nächsten Tag das Backrohr auf 200° C vorheizen.
Den Teig in den Fleischwolf geben und mit dem Vorsatzteil ('Tülle') Ringe, Geraden oder 'S'e formen.

Backblech mit Backpapier auslegen und die geformten Plätzle darauf verteilen.
1 h kühl stellen.
Nach dieser Zeit, das Gebäck ca. 12 - 15 min im Ofen backen.

Lagerung

Nach ca. 1 - 2 Tage entwickelt sich das beste Aroma für das Spritzgebäck...
In Blechdosen aufbewahren...

 

 

Zutaten Vanillekipferl, zart


280 g Mehl
100 g frischgemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
210 g kalte Butter
1 Pr Salz
2 Vanilleschote
200 g Zucker

Zubereitung

Die Vanilleschoten längs durchschneiden und das Mark herauskratzen.
Mehl, Mandeln, Puderzucker, die in kleine Stücke geschnittene Butter und das Mark einer Vanillestange auf eine Arbeitsfläche geben, jene Zutaten mit einem großen Messer durchhacken, danach schnell den Teig kneten.

Sofort in Küchenfolie einpacken und ca. 1 h in der Kühlung rasten lassen.
Das Backrohr auf 200° C vorheizen.
Nachdem der Teig gerastet hat, diesen geschmeidig kneten und auf einer Arbeitsfläche mit den Fingern zu daumendicken Rollen auswellen.

Das Backblech mit Backpapier auslegen, die Teigrollen in 2 cm große Scheiben schneiden und
diese zu der Form von Halbmonden formen.

Nebeneinander auf das Blech geben und auf der mittleren Schiene hellgelb backen.
Die 2. Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit dem Kristallzucker sofort intensiv vermischen.
Nach dem Backvorgang, obige Kipferl im jetzigen Vanillezucker wenden.

Lagerung

Nach ca. 1 Woche entwickelt sich das beste Aroma für die Vanillekipferl...
In Blechdosen lagern...